Wo bleiben digitale Endgeräte für Lehrkräfte; Schleswig-Holstein

.

Wo bleiben digitale Endgeräte für Lehrkräfte

Wie von der Bildungsgewerkschaft GEW schon seit langem gefordert, soll es nun für die Schulen Software geben, die geprüft und auch mit dem Datenschutz zu vereinbaren ist. Itslearning heißt das Lernmanagementsystem, das – wie von Bildungsministerin Karin Prien (CDU) Ende Juni bekannt gegeben wurde – in Schleswig-Holsteins Schulen Anwendung finden soll. Laut der stellvertretenden GEW-Landesvorsitzenden Katja Coordes ist das Programm bereits in skandinavischen Ländern und auch anderen Bundesländern gut erprobt. Die GEW begrüßt daher die Einführung des Programms. Kritisch sieht die Gewerkschaft jedoch die mangelnde Dynamik bei der digitalen Infrastruktur. Diese müsse noch weiter mit Schwung ausgebaut werden. Es fehle Lehrkräften an modernen Dienstgeräten. „NRW macht es vor. Dort wird ordentlich Geld in die Hand genommen, um Lehrkräfte mit digitalen Endgeräten auszustatten. Daran sollte sich Schleswig-Holstein ein Beispiel nehmen“, kommentierte Coordes die Situation.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2020

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021