Alternierende Telearbeit bei der Polizei; Rheinland-Pfalz

.

Alternierende Telearbeit bei der Polizei

Eine überarbeitete und kürzlich beschlossene Rahmendienstvereinbarung zur alternierenden Telearbeit eröffnet für die Beschäftigten der Polizei in Rheinland-Pfalz erweiterte Möglichkeiten für die abwechselnde Arbeit im Homeoffice und im Büro. Ein ausgewogener Wechsel zwischen der Tätigkeit am Dienstort sowie häuslichen Arbeitsplatz soll demnach bevorzugt Beschäftigten ermöglicht werden, denen dadurch eine bessere Vereinbarkeit von Beruf und Familie gelingen soll oder die mit der Pflege Angehöriger betraut sind. Auch für Schwerbehinderte eröffnet die Rahmendienstvereinbarung einen besseren Zugang zur alternierenden Telearbeit. Konkret kann der Anteil des Arbeitens von zu Hause zwei bis drei Fünftel der Arbeitszeit betragen. Die Verteilung auf einzelne Tage und oder Stunden könne in einer Individualvereinbarung festgeschrieben werden. Das Bestreben der Gewerkschaft GdP, eine weitgehendere Flexibilisierung und Ausweitung der Plätze insgesamt zu ermöglichen, ist mit der abgeschlossenen Rahmendienstvereinbarung erfolgreich umgesetzt.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2020

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021