Danny Prusseit, Politischer Referent, Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik beim DGB-Bundesvorstand; Editorial

.

Foto: Toni Polkowski

Danny Prusseit
Politischer Referent, Abteilung Öffentlicher Dienst und Beamtenpolitik beim DGB-Bundesvorstand

Liebe Leserinnen und Leser,

die aktuelle Ausgabe des DGB-Magazins für Beamtinnen und Beamte stellt das Thema Fachkräftemangel – konkret den bundesweit bestehenden Lehrkräftemangel – in den Mittelpunkt.

Der häufige Gebrauch des Wortes Fachkräftemangel führt wohl in vielen von uns zu einem Verlust seiner Gewichtigkeit. Klar, denn Dauer und Frequenz der Nutzung machen deutlich, dass uns das Thema seit längerem begleitet, mittlerweile aber eher als Beiläufigkeit Bestand hat. Beide Faktoren haben jedoch auch dazu geführt, dass in vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes das Problembewusstsein gestärkt wurde, Konzepte zur Lösung entwickelt und Maßnahmen ergriffen wurden.

So auch beim Lehrkräftemangel, der überwiegend an Grund- und Berufsschulen vorherrscht. Deutschlandweit erklärt sich die Notsituation u. a. durch zu geringe Ausbildungskapazitäten bzw. Studienplätze, die die Kultusministerien vor Jahren aufgrund prognostizierter, sinkender Schülerzahlen zurückgefahren haben. Dem gegenüber stehen steigende Geburtenzahlen, der Zuwachs an Kindern von Geflüchteten sowie altersbedingte Abgänge von Lehrkräften in den Ruhestand.

In einigen Bundesländern, insbesondere in Berlin, werden offene Stellen zunehmend mit Quereinsteigenden besetzt, um den Lehrkräftemangel in den Griff zu bekommen. Von 2.734 zum Schuljahr 2019/20 neu eingestellten Lehrkräften sind 711 Quereinsteigende. 405 von ihnen nehmen am Berliner Programm QuerBer teil, das eine erfolgreiche Ausbildung gewährleisten soll. Was QuerBer leistet, erklärt uns Anja Herpell von der Berliner Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie in dieser Ausgabe.

Danny Prusseit

Quelle: Beamten-Magazin 09/2019

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021