Erhöhung der Entgelte; Deutsche Post AG

.

Erhöhung der Entgelte

Um 2,1 Prozent steigen die Entgelte der Tarifbeschäftigten der Deutschen Post AG zum 1. Oktober. Die erste lineare Erhöhung um 3 Prozent wurde bereits zum 01.10.2018 wirksam. Der von ver.di und der Deutschen Post AG ausgehandelte Tarifvertrag sieht eine Wahlmöglichkeit der Beschäftigten vor – hiernach können diese zwischen einer prozentualen Entgelterhöhung oder der Reduzierung der Arbeitszeit (Entlastungszeit) wählen. Die Erhöhung um 2,1 Prozent entspricht dabei einer Entlastungszeit von 42,19 Stunden. Stichtag für einen Wechsel in die Entlastungszeit oder aus ihr zurück ab dem jeweils kommenden Jahr ist der 30. September. Darüber hinaus sieht der ausgehandelte Tarifvertrag vor, dass die Ausbildungsvergütung ebenfalls zum 1. Oktober um weitere 2,1 Prozent erhöht und dann jeweils auf volle 10 Euro aufgerundet wird. Mit dem geltenden Tarifvertrag verlängert sich auch die 4-prozentige Postzulage für aktive BeamtInnen bei der Deutschen Post AG. Sie erhalten im Oktober 2019 außerdem eine Einmalzahlung in Höhe von 350 Euro. Der Tarifvertrag hat eine Laufzeit bis zum 31.05.2020.

Quelle: Beamten-Magazin 09/2019

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021