E-Government braucht Qualifizierung; Brandenburg

.

E-Government braucht Qualifizierung

Das „Gesetz über die elektronische Verwaltung im Land Brandenburg“ hat im November den Landtag passiert. In einem Begleitbeschluss auf Antrag der rot-roten Koalitionsfraktionen werden die Mitbestimmung sowie partizipative Ansätze der Arbeitsgestaltung als Gelingensbedingungen der Digitalisierung gewürdigt. Der Landtag fordert darin von der Landesregierung eine Qualifizierungsstrategie. Die Beherrschung von IT-Anwendungen sei dabei nur ein Baustein unter vielen. Die Fähigkeit zur Organisation der eigenen digitalisierten Arbeit, gewandelte Kommunikationskompetenzen oder auch der Umgang mit veränderten Entscheidungsspielräumen seien weitere Bausteine. Dabei wird auch die Rolle der Führungskräfte beleuchtet. Die Landesregierung wird daher aufgefordert, Organisations- und Personalentwicklung stärker zu verschränken. Neben einer ressortübergreifenden Vernetzungsstelle zum Wissensaustausch sollen auch einheitliche Qualitätsstandards für IT-Projekte hinsichtlich der Qualifizierungsplanung, des Anforderungsmanagements, der Gebrauchstauglichkeit, des Veränderungsmanagements sowie der Beteiligungsstrategie geschaffen werden. 

Quelle: Beamten-Magazin 11-12/2018

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021