Rahmendienstvereinbarung für Personalmanagement; Berlin

Rahmendienstvereinbarung für Personalmanagement

Berlin hat jetzt ein landesweit einheitliches Personalmanagement. Laut Finanzsenator Dr. Matthias Kollatz-Ahnen (SPD) erfasse es ein „großes Spektrum personalpolitischer Aufgaben“; insbesondere würden „grundlegende Aspekte der Personalplanung, -führung, -entwicklung und -gewinnung sowie des Wissens- und Gesundheitsmanagements“ berücksichtigt. Die stellvertretende DGB-Bezirksvorsitzende Sonja Staack begrüßt die Vereinbarung besonders vor dem Hintergrund, dass es für Berlin nicht leicht sei, Personal für den öffentlichen Dienst zu finden: „Das hat nicht nur mit der Bezahlung zu tun. Erwartet werden auch attraktive Perspektiven, sich beruflich weiter zu entwickeln. Auch deshalb wird systematische Personalentwicklung immer wichtiger. Die Dienstvereinbarung kommt zur rechten Zeit – sie muss jetzt mit Nachdruck umgesetzt werden.“

Quelle: Beamten-Magazin 09/2018

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021