Landesregierung will in Schulneubau und -sanierung investieren; Mecklenburg-Vorpommern

Landesregierung will in Schulneubau und -sanierung investieren

129 Schulen, darunter auch sogenannte Inklusionsschulen, erhalten Fördermittel für Neubau oder Sanierung. Dafür werden die angekündigten Mittel von 275 Millionen um weitere 50 Millionen Euro aufgestockt, berichtet die GEW. Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) und Bildungsministerin Birgit Hesse (SPD) haben das Programm und die im Bildungsministerium neu eingerichtete Servicestelle für die Schulbauförderprojekte Ende Juni vorgestellt. Eine Arbeitsgruppe mit VertreterInnen aller beteiligten Ministerien werde die Schulbauprojekte koordinieren. 200 Anträge seien eingereicht worden. Ein Teil der noch nicht geförderten Anträge komme aus den geplanten Bundesmitteln zum Ausbau der Ganztagsschule. Die GEW sei froh, dass dringend benötigte Baumaßnahmen endlich in Angriff genommen werden können. „Vor allem das zusätzliche Engagement des Bundes betrachten wir auch als Erfolg unserer bundesweiten Kampagne ,Bildung weiter denken!‘“, so Annett Lindner, Landesvorsitzende der GEW in Mecklenburg-Vorpommern.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2018

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021