"Aktion 300“ – GdP fordert Sicherheitszulage von 300 Euro; Bayern

„Aktion 300“ – GdP fordert Sicherheitszulage von 300 Euro

Die GdP Bayern ruft alle KollegInnen auf, sich an ihrer „Aktion 300“ zu beteiligen und auf der Rückseite der abgebildeten Postkarte Unterschriften für die Erhöhung der Polizeiund Sicherheitszulage auf 300 Euro im Monat zu sammeln. Es gehe um die überfällige Anhebung und gleichzeitige Schaffung einer einheitlichen Zulage bei Polizei- und Verfassungsschutz. VollzugsbeamtInnen erhalten derzeit nach einer Dienstzeit von zwei Jahren eine Polizeizulage von rund 152 Euro pro Monat, also knapp fünf Euro pro Tag. „Besondere Belastungen verdienen eine bessere Honorierung; wir fordern 300 Euro im Monat, dies sind gerade mal steuerpflichtige zehn Euro am Tag!“ betont die GdP. Noch vor der Sommerpause will die GdP die gesammelten Postkarten dem Landtag übergeben.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2018

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021