Erfolg im Kampf gegen Lehrkräftemangel; Rheinland-Pfalz

Erfolg im Kampf gegen Lehrkräftemangel

Die Personalsituation an Grundschulen ist schlecht, auch in Rheinland-Pfalz. Die Kritik der Gewerkschaften an dieser Situation trägt nun aber weitere Früchte. In einem Gespräch zwischen der GEW und Bildungsstaatssekretär Hans Beckmann wurde deutlich, dass das Ministerium das Problem erkannt hat und Maßnahmen ergreift. Konkret werden anstelle von 100 befristeten Vertretungsverträgen Planstellen geschaffen. Diese Möglichkeit soll zukünftig weiter ausgebaut werden. Freiwerdende Planstellen sollen umgehend neu besetzt werden, auch außerhalb der Einstellungstermine. Die Wechselprüfung für KollegInnen aus anderen Lehrämtern zum Grundschullehramt soll verbessert werden. Das alles sind Schritte in die richtige Richtung, um eine Aufwertung des Berufes der Grundschullehrkraft zu erreichen. Die Besoldung nach E 13 /A 13 sowie die Angleichung der Studiendauer an die der anderen Lehrämter bleiben allerdings Baustellen. Auf sie wird die GEW im anstehenden Gespräch mit Bildungsministerin Stefanie Hubig (SPD) hinweisen.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021