Gewalt gegen Polizei gestiegen; Brandenburg

Gewalt gegen Polizei gestiegen

In Brandenburg sind die Übergriffe auf PolizeibeamtInnen im vergangenen Jahr auf 1.025 gestiegen. 2015 waren es noch 912 Fälle. Das gab Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) am 8. März bei der Vorstellung der Polizeilichen Kriminalstatistik 2016 in Potsdam bekannt. Besonders erschreckend sei dabei die Verdoppelung der Fälle der gefährlichen und schweren Körperverletzung von 23 (2015) auf 46 (2016), erklärt der GdP-Landesvorsitzende

Polizeiliche Kriminalstatistik Brandenburg 2016
Gewalt gegen Polizeibeamte: Anzahl der erfassten Fälle

Andreas Schuster: „Es muss ein Umdenken in der Bevölkerung stattfinden!“. PolizistInnen und HelferInnen dürften nicht zum Ablassventil von Gewalt und Aggressionen werden. Als Gegenmaßnahme brauche es die Verschärfung des Straftatbestandes, wie sie im Gesetzentwurf von Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) vorgesehen sei. Vor allem aber sei wieder ein vertrauensvolleres Verhältnis zwischen Polizei und Bevölkerung nötig.

Quelle: Beamten-Magazin 03/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021