Deutscher Personalräte-Preis 2017; Aufruf

Deutscher Personalräte-Preis 2017

Jetzt Projekte einreichen!

Viele Personalräte kennen ihn mittlerweile, den Deutschen Personalräte-Preis. Der Preis ist eine Initiative der Fachzeitschrift „Der Personalrat“. Er wird gemeinsam vom Bund-Verlag und der HUK-COBURG ausgelobt. Der Wettbewerb 2017 steht erneut unter dem Motto „Initiativen für Beschäftigte“. Denn: Personalräte können selbst die Initiative ergreifen, um die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten, deren Arbeitsumfeld oder die sozialen Rahmenbedingungen zu verbessern. Dieses Engagement soll mit dem Deutschen Personalräte-Preis gewürdigt werden. Ausgezeichnet werden Projekte aus den Jahren 2015-2017, unabhängig davon, ob sie von einzelnen Personalratsmitgliedern, kompletten Gremien oder auch dienststellenübergreifenden PR-Kooperationen durchgeführt worden sind.

Im Rahmen des Deutschen Personalräte-Preises zeichnet die DGB-Jugend zudem beispielhafte Arbeit von Jugend- und Auszubildendenvertretungen (JAV) und Projekte für jugendliche Beschäftigte und Auszubildende mit einem Sonderpreis aus. Einen weiteren Sonderpreis vergibt die HUK-COBURG.

Bis zum 31. Mai 2017 bewerben

Die Bewerbungsfrist für den Deutschen Personalräte-Preis 2017 läuft. Bis zum 31. Mai 2017 können Projekte eingereicht werden. Für die Teilnahme am Deutschen Personalräte-Preis 2017 genügt im ersten Schritt eine Online-Bewerbung mit den wesentlichen Informationen zum Inhalt des konkreten Projektes. Ausführliche Informationen, Bewerbungsunterlagen und Kontaktadressen gibt es auf der Homepage des Preises unter www.dprp.de. Die Würdigung der Projekte und die Überreichung der Auszeichnungen und Urkunden finden zum Jahresende in festlichem Rahmen statt.

So sehen Sieger aus: Laudator Prof. Ulrich Battis lobt die Gold-Preisträger 2016 – die Jugend- und Auszubildendenvertretung des Universitätsklinikums Düsseldorf – für ihr Engagement. Foto: Simone M. Neumann

Quelle: Beamten-Magazin 02/2017

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021