Zukunft der Arbeit im öffentlichen Dienst menschlich, modern, mitbestimmt; Schöneberger Forum

Zukunft der Arbeit im öffentlichen Dienst menschlich, modern, mitbestimmt

JETZT ANMELDEN!

In den vergangenen Monaten haben die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes große Anerkennung für ihre Arbeit erhalten. Vor dem Hintergrund der notwendigen Versorgung der großen Zahl an Flüchtlingen rückte die Bedeutung der öffentlichen Daseinsvorsorge für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft ins Zentrum der medialen Aufmerksamkeit. Gleichzeitig häuften sich jedoch auch Berichte über die schwierigen Arbeitsbedingungen in vielen Bereichen des öffentlichen Dienstes. Aktuelle Befunde des DGB-Index Gute Arbeit – einer jährlichen bundesweiten repräsentativen Beschäftigtenbefragung – belegen: Das große Ausmaß an Arbeitsstress als Folge des Personalabbaus, der Arbeitsverdichtung und des zunehmenden Durchschnittsalters der Beschäftigten belastet die Gesundheit der Beschäftigten im öffentlichen Dienst.

Gute Arbeit: Gestaltungsmodelle entwickeln

Auf dem Schöneberger Forum am 16. und 17.11.2016 in Berlin wird die Hans-Böckler-Stiftung daher in Kooperation mit dem DGB konkreten Herausforderungen und Gestaltungsmodellen für Gute Arbeit im öffentlichen Dienst nachspüren und mit den teilnehmenden KollegInnen aus den Dienststellen Lösungsansätze entwickeln.

Mittwoch, 16.11.2016

12.45 Uhr ERÖFFNUNG
durch Reiner Hoffmann, DGB-Vorsitzender und Vorsitzender des Vorstands der Hans-Böckler-Stiftung

13.00 Uhr PLENUM I
„Personalbemessung im öffentlichen Dienst“

VORTRAG von Prof. Dr. Jörg Bogumil, Ruhr-Universität Bochum, Lehrstuhl Öffentliche Verwaltung, Stadt- und Regionalpolitik

13.25 Uhr Podiumsdiskussion mit VertreterInnen der Parteien

14.30 Uhr PAUSE

15.15 Uhr Forenphase

FORUM I Digitalisierung: Neue Formen der Zusammenarbeit und des Lernens

FORUM II Wege zur Work-Life-Balance: Welche Instrumente gibt es?

FORUM III Argumentationstraining für Personalräte gegen rassistische und antidemokratische Parolen

17.15 Uhr PAUSE

17.30 Uhr Verleihung des Deutschen Personalräte-Preises 2016

18.15 Uhr Berliner Abend

Donnerstag, 17.11.2016

09.00 Uhr Forenphase

FORUM IV Nachhaltige JAV- und Personalratsarbeit:
Gut aufgestellt in die Zukunft

FORUM V Befristungen im öffentlichen Dienst:
Handlungsmöglichkeiten für Personalräte

FORUM VI Gute Praxis: Nominierte und Preisträger des Deutschen Personalräte-Preises 2016 stellen ihre Projekte vor

11.00 Uhr PAUSE

11.30 Uhr PLENUM II
„Zukunft der Arbeit im öffentlichen Dienst“

VORTRAG und Diskussion mit Wolfgang Pieper, Mitglied im ver.di Bundesvorstand und Heiko Maas, Bundesminister der Justiz und für Verbraucherschutz (angefragt)

13.00 Uhr Ende der Veranstaltung

Quelle: Beamten-Magazin 06/2016

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021