GEW-Ratgeber erschienen; Wissenschaftszeitvertragsgesetz

GEW-Ratgeber erschienen

„Dauerstellen für Daueraufgaben“, so lautet die Gewerkschaftsforderung für die bundesweite Hochburg der Befristung – die universitäre Wissenschaft. Derzeit haben neun von zehn wissenschaftlichen MitarbeiterInnen nur einen Fristvertrag. Die Mehrzahl dieser KollegInnen hat einen Vertrag mit einer Laufzeit von weniger als einem Jahr. Seit dem 17. März 2016 gilt das neue Wissenschaftszeitvertragsgesetz. Trotz des „Etappensieges“ hatte sich die GEW eine noch weitergehende Reform gewünscht. Mit einem Ratgeber gibt sie nun Beschäftigten und ihren Interessenvertretungen eine Orientierungshilfe zur Umsetzung des novellierten Gesetzes an die Hand. Er bietet Antworten auf Fragen wie: Was ist neu ab 2016? Für wen gilt das Gesetz? Viele Einzelfragen werden erklärt, zum Beispiel die familien- und behindertenpolitischen Komponenten.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2016

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021