Kommunaler Personalabbau; Bremen

Kommunaler Personalabbau

Die Gewerkschaften in der Stadt Bremerhaven fürchten massive Einschränkungen für die BürgerInnen. Hintergrund ist die vom Magistrat in Kraft gesetzte „Wiederbesetzungssperre“ frei werdender Stellen. „Die Wiederbesetzungssperre trifft die jeweiligen Bereiche zufällig

»Die Politik spart den öffentlichen Dienst kaputt«

und unkoordiniert“, kritisierte ver.di-Vorsitzender Jörg Zager den Beschluss, „das ist wie Sand im Getriebe.“ „Die Politik spart den öffentlichen Dienst kaputt“, erklärte der GdP-Kreisgruppenvorsitzende Jörg Eilers, „ausbaden müssen das dann unsere Kolleginnen und Kollegen und natürlich die Bürgerinnen und Bürger.“ Die GEW wies darauf hin, dass auch Stellen in Ganztagsschulen betroffen seien. „Wir tragen nicht die Schuld an der Haushaltskrise“, unterstrich die stellvertretende GPRVorsitzende Elisabeth Uzunoglu. Der Staat habe kein Ausgaben- sondern ein Einnahmeproblem. Dieses müsse vom Bund endlich angepackt werden.

Quelle: Beamten-Magazin 03/2016

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021