Tarifbindung sorgt für Bescherung; Zahlen, Daten, Fakten

Tarifbindung sorgt für Bescherung

Nach Auskunft des Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Instituts (WSI) erhält mit 54 Prozent gut die Hälfte der Beschäftigten in Deutschland Weihnachtsgeld. Entscheidenden Einfluss auf die Verteilung hat dabei die Tarifbindung. Liegt eine solche vor, erhalten 72 Prozent der ArbeitnehmerInnen die Jahressonderzahlung. Ohne Tarifvertrag sind es dagegen nur 42 Prozent. Die Höhe des Weihnachtsgeldes wiederum variiert zwischen den Brachen aber auch branchenintern. So beträgt sie im öffentlichen Dienst (Gemeinden) in den neuen Bundesländern je nach Vergütungsgruppe zwischen 45 und 67,5 Prozent und in den alten Bundesländern zwischen 60 und 90 Prozent. Für die BeamtInnen ist die Sonderzahlung in den Besoldungsgesetzen geregelt und variiert ebenfalls. Einzig das Land Sachsen verwehrt seinen BeamtInnen die Bescherung.

Als Weihnachtsgeld erhalten Beschäftigte …

Stand: 01.11.2015, mittlere Tarifgruppe; Quelle: WSI-Tarifarchiv 2015

Quelle: Beamten-Magazin 11.-12/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021