Reiner Hoffmann, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes; Editorial

Foto: DGB/Simone M. Neumann

Reiner Hoffmann
Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes

Liebe Leserinnen und Leser,

viele Beschäftigte des öffentlichen Dienstes leisten derzeit Großartiges, ob bei der Polizei, in der Verwaltung oder in Schulen: Überall trifft man hilfsbereite Menschen. Sie organisieren die Aufnahme der in Deutschland ankommenden Flüchtlinge mit großem Engagement, leisten dafür mittlerweile Millionen Überstunden und gehen an die äußerste Belastungsgrenze. Dieses Engagement kann ich nur loben. Gleichzeitig ist klar: Diese Belastung darf nicht zum Dauerzustand werden. Die Integration der Menschen, die in unserem Land Schutz suchen, ist wichtig. Aber um sie zu gewährleisten und gut durchzuführen, muss dringend neues Personal eingestellt werden. Der öffentliche Dienst hat schon vor dem Anstieg der Flüchtlingszahlen unter dem jahrelangen Stellenabbau gelitten. Ein Gegensteuern ist längst überfällig! Die politischen Entscheidungen zur personellen Ausstattung von Verwaltung, Polizei und Schulen stehen deswegen im Mittelpunkt dieses Heftes. Angesichts der aktuellen Herausforderungen muss der Blick auch auf die Interessenvertretungen der Beschäftigten gelenkt werden. Denn in dieser Ausnahmesituation ist zwar schnelles Handeln gefragt, gleichzeitig müssen aber die Rechte der Personalvertretungen eingehalten werden. Da passt es gut, dass sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des diesjährigen Schöneberger Forums von DGB und Hans-Böckler-Stiftung intensiv mit den Baustellen der Mitbestimmung befassten – umso mehr, als im kommenden Jahr beim Bund und in einigen Ländern Personalratswahlen anstehen. Die Diskussionsergebnisse der mit 500 Teilnehmenden wieder sehr gut besuchten Tagung werden in dieser Ausgabe präsentiert. Die Veranstaltung reiht sich in die „Offensive Mitbestimmung“ des DGBs und seiner Mitgliedsgewerkschaften ein. Damit wollen wir die Beteiligungsrechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wie auch der Beamtinnen und Beamten an die sich stetig wandelnden Arbeitsbedingungen anpassen.

Mit freundlichen Grüßen

Reiner Hoffmann

Quelle: Beamten-Magazin 11.-12/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021