Gesamtpaket zum Generationenwechsel; Sachsen

Gesamtpaket zum Generationenwechsel

Gemischt fällt die Bilanz der GEW in Sachen „Gesamtpaket zum Generationenwechsel“ aus, so die Gewerkschaft vor dem zu diesem Thema geplanten Spitzengespräch mit dem Kultusministerium des Freistaates. Positiv sei die verbesserte Bezahlung vieler tausend KollegInnen verschiedener Schularten zu bewerten. Gleichzeitig habe jedoch der Tarifvertrag Altersteilzeit insbesondere wegen des aktuellen Lehrermangels und wegen der Vorgaben zur Inanspruchnahme nur für wenige KollegInnen Wirkung entfalten können. Hinzu komme, dass die beschlossenen Maßnahmen zur Erhöhung der Attraktivität des Lehrerberufes nicht vollständig umgesetzt wurden. Die GEW fordert daher das Kultusministerium auf, die Verhandlungen zur Verlängerung des Tarifvertrages zur Altersteilzeit vereinbarungsgemäß schnellstmöglich aufzunehmen, die Altersermäßigungen für Lehrkräfte unangetastet zu lassen und die im Gesamtpaket vereinbarten Maßnahmen ausnahmslos umzusetzen. Das Spitzengespräch findet am 13. November statt.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021