Digitalisierung schreitet voran; Nordrhein-Westfalen

Digitalisierung schreitet voran

Das Innenministerium hat seinen Entwurf für ein E-Government-Gesetz des Landes im Internet zur Debatte gestellt. Auf der Seite www.egovg.nrw.de können Interessierte noch bis zum 31. August Fragen stellen sowie Regelungsentwürfe bewerten und kommentieren. Erklärtes Ziel der Online-Konsultation ist es, das Wissen, die Erfahrungen und die Anregungen möglichst vieler Menschen und Interessengruppen in das E-Government-Gesetz einfließen zu lassen. Im Entwurf selbst findet sich eine breitere Einbeziehung indes nur hinsichtlich der Kommunen. Damit setzt sich der Trend zur stärker Ebenen übergreifenden

Foto: fotolia.de/momius

IT-Modernisierung in der öffentlichen Verwaltung fort. Ein Trend, bei dem die Einbeziehung der Beschäftigten der verschiedenen Verwaltungsebenen noch fehlt. Konkret soll ein IT-Kooperationsrat aus VertreterInnen der Verwaltung und der IT-Dienstleister auf Landes- und Kommunalebene unter anderem Empfehlungen zur Weiterentwicklung der Strategien für Informationstechnologie, Open Government, elektronische Verwaltung und die Umsetzungsplanungen samt Einzelprojekten aussprechen.

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2015

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021