Neuzugänge in die Versorgung leicht gestiegen; Zahlen, Daten, Fakten

Neuzugänge in die Versorgung leicht gestiegen

Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat die aktuellen Zahlen zu den RuhegehaltsempfängferInnen von Bund, Ländern und Kommunen veröffentlicht. So gab es im Jahr 2013 insgesamt 59.100 und damit 2,4 Prozent mehr Neuzugänge in die Versorgung als im Vorjahr. Während es im Bundesbereich ein leichtes Minus von 0,7 Prozent gab, verzeichnet Destatis für den Landesbereich einen Zuwachs von 4,8 Prozent. Grund hierfür ist vor allem die Zuständigkeit der Länder für den Bildungsbereich. Der Anteil, der wegen Dienstunfähigkeit in den Ruhestand versetzten BeamtInnen, war mit 17 Prozent der niedrigste seit 20 Jahren.

Quelle: Statistisches Bundesamt, Wiesbaden 2014

Quelle: Beamten-Magazin 07-08/2014

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021