Hülsmeier will weiter gegen Personalabbau kämpfen; Bremen

Hülsmeier will weiter gegen Personalabbau kämpfen

Die wiedergewählte Vorsitzende des Bremer Gesamtpersonalrats will weiter Flagge zeigen für gute öffentliche Dienstleistungen und Arbeitsbedingungen. „Die andauernd steigenden Belastungen für die Beschäftigten müssen ein Ende haben“, sagte Doris Hülsmeier. Die Erwartungen der Bürgerinnen und Bürger und der Politik an die Qualität öffentlicher Dienstleistungen könnten angesichts des andauernden Personalabbaus nicht mehr erfüllt werden, warnte sie. „Wir brauchen dringend mehr Ausbildung mit Übernahmegarantie, Neueinstellungen und gute Arbeitsbedingungen“, forderte Hülsmeier. „Dazu gehört auch eine faire Bezahlung.“ Hülsmeier stellte klar: „Alle Versuche, den Beschäftigten, insbesondere den Beamtinnen und Beamten, in die Tasche zu greifen, weisen wir entschieden zurück.“ Die Vorsitzende des Gesamtpersonalrats war einstimmig in ihrem Amt bestätigt worden. Bei der Wahl des Gesamtpersonalrats für das Land und die Stadtgemeinde hatte die gemeinsame Liste der DGB-Mitgliedsgewerkschaften 80 Prozent der Stimmen erhalten.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2012

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021