Arbeit an Finanzämtern fällt weg; Bayern

Arbeit an Finanzämtern fällt weg

Bayern organisiert die Finanzverwaltung um. Die 80 Finanzkassen werden an 19 Standorten gebündelt, wie Finanzminister Markus Söder (CSU) mitteilt. Bislang gab es an jedem Finanzamt eine eigene Kasse, die den Zahlungsverkehr abwickelte. Söder verspricht sich von der Neuorganisation „verbesserte Arbeitsabläufe und mehr Effektivität“. Mit dem Umbau sei kein Stellenabbau verbunden, betont er. Die 660 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kassen würden auch nicht gegen ihren Willen versetzt. Frei werdendes Personal übernehme andere Aufgaben im jeweiligen Finanzamt. Die Beschäftigten könnten frei entscheiden und sich für andere Bereiche am Arbeitsort bewerben.

Quelle: Beamten-Magazin 02/2012

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021