Außergewöhnliche Abende für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst; INFO-SERVICE

Außergewöhnliche Abende für die Beschäftigten im Öffentlichen Dienst

Als die BBBank 2009 ihre Informationsreihe „Abende für den Öffentlichen Dienst“ bundesweit startete, waren viele gespannt, wie diese kostenlose Dienstleistung bei den Beschäftigten im Öffentlichen Dienst angenommen wird.

Direktor für den Öffentlichen Dienst und Initiator dieser Abende, Achim Hoffmann von der BBBank blickt heute zufrieden zurück „Wenn man bundesweit mehrere tausend Besucher hat und die extrem positiven Rückmeldungen betrachtet, kann man nur das Fazit ziehen, dass es gelungen ist, unserem Auftrag als Selbsthilfeeinrichtung gerecht geworden zu sein. Dabei spielt es für uns keine Rolle, ob die Besucher Kunde bzw. Mitglied unserer Bank sind, oder nicht.“

Attraktives Programm

2011 präsentieren sich 15 Abende bundesweit mit namhaften Rednern. „Ich bin sehr beeindruckt, welche politischen Größen hier spontan bereit sind, diesen Mehrwert für die Beschäftigten mit persönlichen Engagement zu unterstützen. Mit Namen wie Dr. Günther Beckstein, Michael Glos, Joachim Herrmann, Dr. Jürgen Rüttgers, Hartmut Koschyk, Gerhard Stratthaus bis hin zu Dr. Klaus Kinkel können wir durchaus auch mit Stolz unser Programm präsentieren“, fährt Achim Hoffmann fort.

Schwerpunktthema der BBBank ist dieses Jahr die Versorgung der Beschäftigten. Aufgegriffen werden die Fragen von einer Gesprächsrunde zum Thema der Versorgung, angeführt vom Geschäftsführer des Deutschen Beamtenwirtschaftrings e.V. Uwe Tillmann. Selbstverständlich spielt hier auch das Altersvorsorgeangebot des DGB zur Riesterförderung „Das RentenPlus“ eine tragende Rolle.

Ausklang findet jeder Abend in einem Informations- und Genussmarktplatz, der viel angenehmen Raum für Gespräche bietet und in der Regel bis in die späten Abendstunden gut besucht ist.

Dr. Klaus Kinkel lobt soziales Engagement

Dr. Klaus Kinkel, Außenminister und Vizekanzler a. D. spricht über wichtige Themen der Außenpolitik auf dem exklusiven Themenabend rund um den öffentlichen
Dienst der BBBank in Wiesbaden.

Bei dieser Gelegenheit hebt er mit Hochachtung das soziale Engagement der BBBank hervor, zum Schutz von Kindern und Jugendlichen, die unter Missbrauch zu leiden haben. Dr. Klaus Kinkel engagiert sich persönlich sehr stark für missbrauchte Kinder. Sie seien das schwächste Glied in der Kette und bedürfen des besonderen Schutzes, betont Dr. Klaus Kinkel.

„Die BBBank richtet ihre Geschäftspolitik bis heute an den Werten einer Genossenschaftsbank und Selbsthilfeeinrichtung aus, als die sie vor 90 Jahren gegründet wurde. Dazu gehört auch die Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung.

Den Schutz von Kindern und Jugendlichen und zur Förderung ihrer Entwicklung sieht die BBBank als große gesellschaftliche Aufgabe an. Deshalb unterstützt sie auch beständig die Stiftung Hänsel und Gretel, die sich der Hilfe für Kinder als Opfer von Gewalt verschrieben hat. Jedes Kind hat ein Recht auf eine physisch und psychisch gesunde Entwicklung.

Kindergärten, Schulen, Bildungseinrichtungen, Projekte im öffentlichen Sektor und soziale oder karitative Einrichtungen können regelmäßig auf die Unterstützung der BBBank hoffen, denn die dringend benötigte Hilfe kann heute häufig nur mit der Unterstützung von Partnern geleistet werden. Als große Mitgliederbank bekennen wir uns zu unserer gesellschaftlichen Verantwortung und setzen unseren genossenschaftlichen Förderauftrag konsequent um.“ 

Quelle: Beamten-Magazin 11.-12/2011

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021