Gehaltsplus für Beamte angekündigt; Brandenburg

Gehaltsplus für Beamte angekündigt

Brandenburgs Beamtinnen und Beamte sollen von der Tariferhöhung für Beschäftigte im öffentlichen Dienst profitieren. Das Ergebnis wird zeit- und inhaltsgleich auf die Landesbeamten übertragen. Darauf verständigten sich Finanzminister Dr. Helmuth Markov (Linke) und Innenminister Dietmar Woidke (SPD) in einem Gespräch mit den Spitzen der Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes. Markov kündigte dazu einen Gesetzentwurf der Landesregierung an, der dem Landtag in Kürze zugeleitet werden soll. Er bezeichnete die Übernahme des Tarifergebnisses als „gerechten und fairen Schritt, mit dem die Landesregierung den Beamtinnen und Beamten trotz der enormen finanziellen Herausforderungen entgegenkommt". Der GdP-Landesvorsitzende und Verhandlungsführer der Brandenburger Gewerkschaften, Andreas Schuster, bewertete das Gesprächsergebnis als „ersten wichtigen Schritt zur Erhöhung der Attraktivität des öffentlichen Dienstes". Die Bezüge der Beamten und Versorgungsempfängerinnen und -empfänger sollen rückwirkend zum 1. April um 1,5 Prozent steigen. Sie erhöhen sich ab 2012 um weitere 1,9 Prozent. Außerdem steigen dann die Grundgehaltssätze um 17 Euro.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2011

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021