Mitarbeiter werden an Unternehmensgewinn beteiligt; Bahn

Mitarbeiter werden an Unternehmensgewinn beteiligt

Die bei der Deutschen Bahn (DB) beschäftigten Beamtinnen und Beamten werden am Jahresgewinn des Unternehmens beteiligt. Vollzeitbeschäftigte bekommen mit der Nebengeldabrechnung im Regelfall 240 Euro brutto ausbezahlt. Laut Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) profitieren die dem Konzern zugewiesenen Beamtinnen und Beamten netto in gleicher Höhe wie die Tarifbeschäftigten bei der Bahn. Die Voraussetzungen dafür schafft der Mitarbeiter-Beteiligungstarifvertrag. Die Höhe der Erfolgsbeteiligung für 2010 werde jedoch um den für Tarifkräfte üblichen sozialversicherungspflichtigen Anteil von 20 Prozent gemindert, erläutert die EVG. „Die EVG begrüßt ausdrücklich die Anerkennung der besonderen Leistungen der Beschäftigten durch den Vorstand der DB AG“, hebt die Gewerkschaft hervor.

Quelle: Beamten-Magazin 05/2011

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021