Gute Impulse für die Personalratsarbeit; Rückblick

Gute Impulse für die Personalratsarbeit

Die nordrhein-westfälische GEW-Vorsitzende Dorothea Schäfer resümiert das Schöneberger Forum 2010

Am 9. und 10. November 2010 habe ich mit mehr als 500 anderen Personalräten und Gewerkschaftsmitgliedern am Schöneberger Forum in Berlin teilgenommen. Das diesjährige Motto „mitbeteiligt – mitentschieden – mitbestimmt: Für gute Arbeit im öffentlichen Dienst“, für das sich der DGB im Vorfeld entschieden hatte, versprach wichtige Diskussionen und Anregungen für den Einsatz der Personalräte für die Beschäftigten im öffentlichen Dienst.

Die – erneute – Absage des Bundesminister des Innern hat die Anwesenden enttäuscht. Insgesamt geriet das Eröffnungsplenum mit der stellvertretenden DGB-Vorsitzenden Ingrid Sehrbrock und der Staatssekretärin im Bundesinnenministerium Cornelia Rogall-Grothe zu zahm. Es wäre gut, wenn für das Schöneberger Forum 2011 ein spannenderer Auftakt gelingen könnte.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr war die erstmalige Verleihung des Deutschen Personalräte-Preises 2010. Die Preisverleihung wurde von der Zeitschrift „Der Personalrat“ und dem DGB in Kooperation mit der HUK Coburg ausgerichtet. Die Projekte, die nominiert worden sind und vorgestellt wurden, zeigen das vielfältige Engagement der Personalräte. Obwohl in vielen Ländern die Mitbestimmungsmöglichkeiten der Beschäftigten im öffentlichen Dienst in den letzten Jahren beschnitten worden sind, ist die Kreativität und der Einsatz der Personalvertretungen groß. Erfreulich, dass es kurzfristig noch einen Sonderpreis der DGB-Jugend gab für ein Projekt im Zusammenhang mit den Wahlen zur Jugend- und Auszubildendenvertretung. So wurden insgesamt fünf Projekte ausgezeichnet. In den Foren konnten die Preisträger ihre Projekte ausführlicher vorstellen und den anderen Teilnehmerinnen und Teilnehmern gute Impulse für deren Arbeit mit auf den Weg geben. Es ist zu wünschen, dass die Personalräte, die sich in diesem Jahr nicht beteiligt haben, motiviert worden sind, beim nächsten Mal ihre Projekte einzureichen. Der nächste Deutsche Personalräte-Preis wird 2012 verliehen. Die verschiedenen Fachforen waren gute Diskussionsrunden mit einem weit gespannten Bogen von der Mitbestimmung in privatisierten Unternehmen über die Diskussion um ein Streikrecht für Beamtinnen und Beamte bis zur Kooperation von Gleichstellungsbeauftragten und Personalvertretungen.

Berlin ist immer eine Reise wert – das kann ich auch vom Schöneberger Forum sagen.

Quelle: Beamten-Magazin 12/2010

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021