Mehr kranke Polizisten; Mecklenburg-Vorpommern

Mehr kranke Polizisten

In Mecklenburg-Vorpommern steigt die Zahl der Krankheitstage bei der Polizei. Im vergangenen Jahr kamen 146.301 Fehltage zusammen. Seit 2006 hat sich die Zahl der Dienstausfälle damit um ein Fünftel erhöht. Wie das Innenministerium auf Anfrage der FDP weiter berichtete, melden sich vor allem über 50-jährige Beamtinnen und Beamte öfter krank. In dieser Altersgruppe stieg die Zahl der Krankheitstage im Vergleich zu 2008 um 10.000, während sie bei den jüngeren Beschäftigten nur leicht zunahm. 325 Beamtinnen und Beamte waren dienstunfähig. Das Ministerium führt die Entwicklung auf den steigenden Altersdurchschnitt zurück, der zurzeit bei 44 Jahren liegt. Aus Sicht des FDP-Politikers Gino Leonhard, der die Zahlen erfragt hatte, ist der Anstieg der Fehlzeiten eine Folge der Überlastung der Polizistinnen und Polizisten. Ebenso wie Leonhard forderte auch Peter Ritter von den Linken, den Personalabbau zu stoppen.

Quelle: Beamten-Magazin 10/2010

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021