GdP: Hauptprobleme der Polizei nicht gelöst; Mecklenburg-Vorpommern

GdP: Hauptprobleme der Polizei nicht gelöst

Die Neuorganisation der Polizei in Mecklenburg-Vorpommern löst nicht die grundlegenden Probleme der Ordnungsbehörde. Das kritisiert die GdP, nachdem der Landtag das Polizeiorganisationsgesetz verabschiedet hat. „Die Mängel werden lediglich umverteilt, aber nicht beseitigt“, stellt der Landesvorsitzende Michael Silkeit fest. Diese Möglichkeit habe die Landesregierung durch neuerliche Sparbeschlüsse verspielt. Letztlich werde nur der Aufbau der Polizei gestrafft und die Anzahl der Behörden scheinbar reduziert. Das Hauptproblem der Landespolizei bestehe darin, dass die Aufgaben zunehmen, während Personal abgebaut werde. „Wenn dieses Problem nicht zeitnah gelöst wird, können wir im kommenden Jahr mit der nächsten Neuorganisation beginnen“, warnt Silkeit. Mit der Reform werden zwei Polizeipräsidien eingerichtet und die Zahl der Inspektionen verringert.

Quelle: Beamten-Magazin 06/2010



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021