Lehrer streiken für Altersteilzeit; Hessen

Lehrer streiken für Altersteilzeit

Für bessere Arbeitsbedingungen haben nach Aufruf durch die GEW rund 5.000 Lehrer/innen in Hessen gestreikt. Ziel der Demonstration am 17. November in Wiesbaden war die Absenkung der Pflichtstundenerhöhung und die Fortsetzung der Altersteilzeitregelung. „Bei den Pflichtstunden liegt Hessen im Vergleich zu den anderen Ländern mit durchschnittlich 27 Unterrichtsstunden auf einem ,Spitzenplatz‘“, erläuterte der GEW-Landesvorsitzende Jochen Nagel. Die Absenkung der wöchentlichen Arbeitszeit von 42 Stunden für Beamtinnen und Beamte sei überfällig und nach dem Tarifabschluss im öffentlichen Dienst auch eine Frage der Gerechtigkeit Die Altersteilzeitregelung, die Beamtinnen und Beamten einen schrittweisen Ausstieg aus dem Berufsleben ermöglicht und Ende des Jahres ausläuft, soll fortgesetzt werden. Von der Landesregierung fordert Nagel nun nachdrücklich Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen an den Schulen. Kultusministerin Dorothea Henzler (FDP) drohte den Streikenden mit Gehaltseinbußen für die nicht geleistete Arbeitszeit.

Quelle: Beamten-Magazin 12/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021