Deutscher Personalräte-Preis 2010; Bund

Deutscher Personalräte-Preis 2010

Die Zeitschrift „Der Personalrat“ lobt 2010 erstmals den „Deutschen Personalräte-Preis“ aus. Unter dem Motto „Innovative Personalratsarbeit auch in schwierigen Zeiten“ werden Initiativen und Projekte ausgezeichnet, die beispielhaft sind für den Einsatz von Personalräten. Personalratsarbeit etwa, die hilft, Krisen zu bewältigen oder Arbeitsplätze zu erhalten oder zu schaffen, soll wertgeschätzt und durch die Auszeichnung stärker in den Blickpunkt der öffentlichen Wahrnehmung gerückt werden. In wirtschaftlich schwierigen Zeiten steigen die Anforderungen an Personalräte. Ohne ihre Einsatzbereitschaft und ihre unermüdliche Motivation, für die Belange der Beschäftigten einzutreten, blieben viele und vieles auf der Strecke – ganz gleich ob es um Mitbestimmung, soziale Leistungen oder die Durchsetzung rechtlicher Ansprüche geht. Der „Deutsche Personalräte-Preis“ will ein Zeichen setzen: Ausgezeichnet und gewürdigt werden Projekte aus den Jahren 2008 bis 2010 – unabhängig davon, ob sie von einzelnen Personalratsmitgliedern, Gremien oder auch dienststellenübergreifenden Personalsrats-Kooperationen durchgeführt worden sind. Die Auszeichnung soll Personalräte motivieren, sich weiter aktiv und kreativ für die Interessen der Beschäftigten einzusetzen. Der Deutsche Gewerkschaftsbund ist Partner des „Deutschen Personalräte-Preises“. Auf dem 13. Schöneberger Forum des DGB am 9. und 10. November 2010 werden die nominierten Projekte vor gestellt und die Preisträger geehrt. Als eine der größten Selbsthilfeeinrichtungen für den öffentlichen Dienst lobt die HUK-COBURG einen Sonderpreis aus. Personalräte, die sich am „Deutschen Personalräte-Preis 2010“ beteiligen möchten, können sich mit ihrem Projekt bis zum 30. Juni 2010 bewerben.

Weitere Information:

Weitere Informationen und Teilnahmebogen im Internet unter www.dprp.de

Quelle: Beamten-Magazin 11/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021