Personal im öffentlichen Dienst 1997 bis 2008; Zahlen, Daten, Fakten

Personal im öffentlichen Dienst 1997 bis 2008

 Jahr  97 98  99 00 01  02  03  04  05  06 07   08
 Vollzeitbeschäftigte  4,08  3,95  3,81 3,70  3,58  3,52  3,44  3,33  3,24  3,19  3,14  31,11 
 Teilzeitbeschäftigte  1,08  1,12  1,16  1,21  1,24  1,29  1,34  1,34  1,36  1,38  1,40  1,40

Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes waren Mitte 2008 in Deutschland 4,5 Millionen Menschen im öffentlichen Dienst beschäftigt; 1998 waren es noch fast 5,1 Millionen gewesen. Vor allem wegen der anhaltenden Überführung kommunaler Krankenhäuser in private Rechtsformen ist 2008 die Zahl der Beschäftigten gegenüber dem Vorjahr nochmals um 35.500 oder 0,8 Prozent zurückgegangen. 30 Prozent der Beschäftigten arbeiteten im Bildungswesen (Schulen und Hochschulen), 16 Prozent im Bereich der sozialen Sicherung und je 14 Prozent im Bereich der öffentlichen Sicherheit und Ordnung (Polizei, Feuer wehr) sowie im Rechtsschutz. Da Bildungswesen und Polizei überwiegend Ländersache sind, entfiel der größte Teil der Beschäftigten (50 Prozent) auf den Landesbereich. Weitere 30 Prozent waren im kommunalen Bereich, 12 Prozent im Bundesbereich tätig. Von den 4,5 Millionen Beschäftigten arbeiteten Mitte 2008 gut 2,6 Millionen oder 59 Prozent als tarifvertraglich Beschäftigte, rund 1,7 Millionen oder 37 Prozent der Beschäftigten waren als Beamte oder Richter tätig.

Quelle: Beamten-Magazin 7/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021