Risiken und Chancen des demografischen Wandels; Schöneberger Forum

Risiken und Chancen des demografischen Wandels

Nachwuchsgewinnung, Gesundheitsförderung und Altersvorsorge stehen im Fokus des diesjährigen 12. Schöneberger Forums des DGB am 17. und 18. November. Unter dem Motto „Generationswechsel im öffentlichen Dienst“ sollen Risiken und Chancen des demografischen Wandels untersucht werden. Hierzu werden etwa 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer im Berliner Rathaus Schöneberg erwartet.

Wie dramatisch ist eigentlich der Generationswechsel im öffentlichen Dienst in den kommenden Jahren? Und wie wirkt sich die demografische Entwicklung der Bevölkerung auf den prognostizierten Generationswechsel aus? Im Auftaktplenum des Schöneberger Forums sollen erst einmal die Fakten auf den Tisch.

Sechs Fachforen zur vertieften Diskussion

Älter werdende Belegschaften stellen neue Anforderungen an die Arbeitsplatz- und Arbeitszeitgestaltung im öffentlichen Dienst. In Forum I soll unter der Überschrift „Fit in den Ruhestand“ erörtert werden, wie die organisatorischen und gesetzlichen Grundlagen für alterns- und altersgerechte Arbeitsbedingungen geschaffen werden können. Typische (und weniger typische) Erwerbsbiographien von Frauen und Männern im öffentlichen Dienst, ihre Ursachen, ihre Folgen und der Versuch, sie ein wenig durcheinanderzuwirbeln, stehen im Mittelpunkt von Fo rum II mit dem Titel „Teilzeitarbeit – Karriereknick – Pensionslücke“. Unter dem Schlagwort „Gesucht wird…“ sollen in Forum III Konzepte gegen den drohenden Fachkräftemangel im öffentlichen Dienst diskutiert werden. Die Frage lautet, welche Rahmenbedingungen der öffentliche Dienst erfüllen muss, damit er für jüngere und ältere Beschäftigte attraktiv bleibt. Am zweiten Veranstaltungstag steht die „Sicherheit im Alter“ im Zentrum von Forum IV. Das Forum soll Antworten auf die Frage nach der Entwicklung der Beamtenversorgung in Bund und Ländern und der finanziellen Situation der Versorgungsempfängerinnen und –empfänger von morgen und übermorgen suchen.

„Vom Arbeitsschutz bis zur Zwangspensionierung“ reicht die Bandbreite der Diskussion in Forum V. Dabei sollen die Notwendigkeit systematischer betrieblicher Gesundheitsförderung im öffentlichen Dienst deutlich gemacht und die Praxistauglichkeit vorhandener Konzepte des Gesundheitsmanagements untersucht werden. Die „Perspektive Qualifizierung“ soll in Forum VI erörtert werden. Bildungskonzepte und Fragen der Aus-, Fortund Weiterbildung im öffentlichen Dienst stehen im Mittelpunkt.

Demografischer Wandel als Chance

Der anstehende Generationswechsel will organisiert werden. Entscheidend ist, dass der Wissenstransfer von den älteren Beschäftigten zu den jungen Nachwuchskräften innerhalb der Organisation gelingt. Wie können zukunftsweisende Lösungsansätze aussehen, die den öffentlichen Arbeitgebern eine langfristige Perspektive bieten, den demografischen Wandel zu bewerkstelligen? Im Abschlussplenum, zu dem Bundesinnenminister Dr. Wolfgang Schäuble eingeladen ist, soll diese Frage eingehend erörtert werden.

Jetzt anmelden

Weitere Informationen zum Schöneberger Forum stehen im Internet unter www.schoeneberger-forum.de. Hier finden Personalräte auch Hinweise zur Freistellung nach § 46 Abs. 6 BPersVG und zu den entsprechenden Landesnormen. Anmeldungen sind mit dem nebenstehenden Faxformular möglich.

Quelle: Beamten-Magazin 6/2009









mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021