ver.di fordert höhere Gehälter per Resolution; Berlin

ver.di fordert höhere Gehälter per Resolution

Höhere Beamtengehälter und mehr Beteiligungsrechte für Gewerkschaften verlangt die Berliner ver.di-Beamtenkonferenz in einer Resolution an Senat und Abgeordnetenhaus. Die Delegierten forderten, die Bezüge der Beamtinnen, Beamten und Versorgungsempfänger/innen zum 1. Juni um monatlich 65 Euro zu erhöhen und damit einen ersten Schritt zur Anpassung an das Bezahlungsniveau des Bundes und anderer Länder zu machen. Die Ergebnisse für den Tarifbereich müssten wirkungsgleich übertragen werden, betonte der Vorsitzende des Landesbezirksbeamtenausschusses Uwe Januszewski. „Der Beitrag der Beamten zur Haushaltskonsolidierung darf nicht über Ende 2009 hinaus fortgesetzt werden.“ Berlin sei das Schlusslicht bei der Bezahlung in der Republik, heißt es in der Resolution. Der Senat solle auch endlich echte Beteiligungsrechte für Beamtinnen und Beamte schaffen und mit den DGBGewerkschaften des öffentlichen
Dienstes Vereinbarungen zu Fragen der Arbeitsund Bezahlungsbedingungen abschließen.

Quelle: Beamten-Magazin 6/2009



mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021