Generationswechsel im öffentlichen Dienst; Schöneberger Forum

Generationswechsel im öffentlichen Dienst

Die Bevölkerung in Deutschland schrumpft und wird immer älter. Diese demografische Entwicklung spiegelt sich auch in der Personalstruktur des öffentlichen Dienstes wider. Nachwuchsgewinnung und Gesundheitsförderung, aber auch die Altersversorgung werden auf längere Sicht bestimmende Themen sein. Beim 12. Schöneberger Forum am 17. und 18. November in Berlin stehen Risiken und Chancen des demografischen Wandels im öffentlichen Dienst im Fokus.

Das jährlich im Herbst stattfindende Schöneberger Forum steht in diesem Jahr unter dem Motto „Generationswechsel im öffentlichen Dienst“. Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden mit namhaften Referent/inn/en auf der Grundlage einer Analyse der demografischen Entwicklung deren Auswirkungen auf den öffentlichen Dienst kritisch erörtern. Experten sprechen von einem gigantischen demografischen Generationswechsel im öffentlichen Dienst und prognostizieren einen stark steigenden Nachwuchsbedarf
für morgen.

Nachwuchs gewinnen

Erfolgreiche Nachwuchsgewinnung wird davon abhängen, wie die Rahmenbedingungen gestaltet sein werden. Attraktive Ausbildungs-, Arbeits- und Bezahlungsbedingungen werden dabei eine große Rolle spielen, denn Erfolgreiche Nachwuchsgewinnung wird davon abhängen, wie die Rahmenbedingungen gestaltet sein werden. Attraktive Ausbildungs-, Arbeits- und Bezahlungsbedingungen werden dabei eine große Rolle spielen, denn die öffentlichen Arbeitgeber werden stärker als bisher mit der Privatwirtschaft konkurrieren müssen.

Gesundheit fördern

Aufgrund der sich verändernden Personalstrukturen im öffentlichen Dienst von Bund, Ländern und Gemein den wird es darüber hinaus noch wichtiger werden, die Beschäftigungsfähigkeit der älter werdenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu erhalten. Arbeitsbedingungen sind erst dann wirklich gut, wenn sie auch alterns- und altersgerecht gestaltet werden. Die organisatorischen und gesetzlichen Grundlagen hierfür müssen allerdings erst noch geschaffen werden.

Altersversorgung sichern

Nicht zuletzt wegen der schrittweisen Erhöhung der Regelaltersgrenze auf das 67. Lebensjahr wächst der Druck, ein vorzeitiges Ausscheiden aus dem Erwerbsleben und damit eine weitere Kürzung der Beamtenversorgung zu vermeiden. Ältere wie jüngere Beschäftigte des öffentlichen Dienstes machen sich zunehmend Sorgen über ihre finanzielle Situation im Ruhestand. Den schleichenden Kürzungen bei der Beamtenversorgung etwas entgegenzusetzen, wird daher ein weiterer Schwerpunkt des diesjährigen Schöneberger Forums sein.

Weitere Information:

Das Schöneberger Forum findet am 17. und 18. November in Berlin statt. Das Programm und weitere Veranstaltungsinformationen stehen im Internet unter www.schoeneberger-forum.de. Bis zum 31. August gilt ein Frühbucherpreis von 190 Euro. Mitglieder einer DGB-Gewerkschaft erhalten einen zusätzlichen Preisvorteil.

Quelle: Beamten-Magazin 5/2009











mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021