IG BAU verabschiedet Hans-Ulrich Blöcher; Personalien

IG BAU verabschiedet Hans-Ulrich Blöcher

Auf der 4. Bundeskonferenz der Beamtinnen, Beamten und Angestellten in Forst und Naturschutz Ende Februar in Steinbach ist Hans-Ulrich Blöcher als Vorsitzender der Bundesvertretung der Beamten und Angestellten in Forst und Naturschutz verabschiedet worden. Der streitbare und engagierte Gewerkschafter, 1944 in Hessen geboren, trat Anfang der 60er Jahre in die Gewerkschaft Gartenbau, Land- und Forstwirtschaft ein, übernahm rasch Vor standsaufgaben in der Fachgruppe Forstbeamte und -angestellte und schließlich den Vorsitz für Hessen und die Bundesfachgruppe. Seiner Hartnäckigkeit ist es zu verdanken, dass die Bundesvertretung auch nach dem Zusammenschluss mit der IG Bau-Steine-Erden zur neuen Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt ihre finanzielle Eigenständigkeit behalten konnte. Blöchers zweite Heimat war die Personalrätearbeit. Die Anerkennung für seine erfolgreiche Arbeit spiegelte sich in seinen Wahlergebnissen wider. Trotz alledem war das Revier sein Lebenstraum. Er erhielt es an der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen und konnte dort mit Kompetenz und Leidenschaft seiner Berufung als Förster folgen. Für Aufgaben der Gewerkschaft wird Blöcher – das hat er versichert – auch weiterhin zur Verfügung zu stehen.

Quelle: Beamten-Magazin 3/2009





mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021