Gesundheitsmanagements; Ministerium soll Gesundheit fördern; Saarland

Ministerium soll Gesundheit fördern

Die zügige Einführung des Gesundheitsmanagements im saarländischen Innenministerium fordern die dortigen Personalräte von ver.di und GdP. Sie berufen sich auf den „Erlass über die Arbeitszeitregelung im Zusammenhang mit dem Gesundheitsmanagement“ (Sporterlass) aus dem Jahr 2006 und fordern neben Sportangeboten weitere Maßnahmen zur Gesundheitsförderung. Zum betrieblichen Gesundheitsmanagement zählen sie auch Suchtprävention, Arbeitsschutz- sowie Personalmanagement oder etwa die Förderung aktiver Mitarbeiterbeteiligung durch Befragungen. „Unser Haus als Arbeitgeber muss hier für seine Beschäftigten die gleichen positiven Voraussetzungen schaffen wie es andere öffentliche Arbeitgeber und Unternehmen bereits tun“, betonen die Personalräte. Sportangebote der Dienststellen sollten allen zugänglich gemacht und Vorschläge der Beschäftigten zu sportlichen Aktivitäten unbürokratisch verwirklicht werden.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 05/2008

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021