Post; Einigung im Tarifkonflikt; Post

Einigung im Tarifkonflikt

Gerade hatten sich gut 93 Prozent der ver.di-Mitglieder in der Urabstimmung für einen Streik ausgesprochen, da einigte sich die Gewerkschaft mit der Deutschen Post AG doch noch auf einen neuen Tarifvertrag. Der Vertrag mit einer Laufzeit von 26 Monaten legt fest, dass die 38,5-Stunden-Woche sowohl für Tarifbeschäftigte als auch für die 55.000 Beamtinnen und Beamte erhalten bleibt. Betriebsbedingte Kündigungen sind bis zum 30. Juni 2011 ausgeschlossen. Ab 1. November 2008 werden die Gehälter um vier Prozent erhöht, ab 1. Dezember 2009 um weitere drei Prozent. Arbeitnehmer/innen erhalten zusätzlich im Juli und September diesen Jahres eine Einmalzahlung von je 100 Euro. Teilzeitbeschäftigte erhalten diese Beträge anteilig. Zum 1. August gibt es für die Beamtinnen und Beamten eine Anschlussregelung für die Postzulage.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 05/2008

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Kontakt | Datenschutz | Impressum | Datenschutz
www.beamten-informationen.de © 2021