Kreisgebietsreform; Konzept zur künftigen Kreisstruktur beschlossen; Mecklenburg-Vorpommern

Konzept zur künftigen Kreisstruktur beschlossen

Eine Kreisgebietsreform, die sich „streng an den Vorgaben der Landesverfassung ausrichtet", soll sie sein, mit einem „Leitbild für zukunftsfähige Kreisstrukturen" in Mecklenburg-Vorpommern. Vier Monate nach dem Urteil des Landesverfassungsgerichts hat das Innenministerium ein Konzept erarbeitet, das im Grundsatz Folgendes enthält: Kein Landkreis sollte eine Fläche von 4.000 Quadratkilometern überschreiten, die abstrakte Größe der Einwohnerzahl pro Landkreis im Jahr 2020 wurde auf 175.000 festgelegt. Kleinere kreisfreie Städte können in einen Landkreis einbezogen werden, Rostock soll kreisfrei bleiben, über Schwerin ist – wegen der Funktion als Landeshauptstadt – noch nicht entschieden. Sobald der Landtag seine Vorstellungen für ein Reformkonzept festgelegt hat, wird ein Gesetzentwurf erstellt.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 12/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021