Landespersonalvertretungsgesetz; Alternatives Landespersonalvertretungsgesetz; Nordrhein-Westfalen

Alternatives Landespersonalvertretungsgesetz

Der DGB Nordrhein-Westfalen wird gemeinsam mit den Fraktionen von SPD und Bündnis 90/Die Grünen ein alternatives Landespersonalvertretungsgesetz (LPVG) entwickeln, das den Anforderungen eines modernen öffentlichen Dienstes entspricht. Dazu wollen die Gewerkschaften Erfahrungen in der Personalarbeit systematisch auswerten und daraus mit Fachleuten aus SPD und Bündnis 90/Die Grünen einen Gesetzentwurf entwickeln, der noch vor den nächsten Landtagswahlen 2010 vorgelegt werden soll.

Quelle: Beamten-Magazin, Ausgabe 10/2007

mehr zu: Themen und Inhalte
Startseite | Sitemap | Publikationen | Newsletter | Kontakt | Datenschutz | Impressum
www.beamten-informationen.de © 2021